Arbeitsplatz gesucht?

Sie wünschen telefonische Beratung?

+49 661 480299-100

Tolle Resonanz nach Neueröffnung

„Café Herzstück“ begeistert nicht nur die Hünfelder Seit drei Monaten führt Mediana das hauseigene „Café Herzstück“ in der Seniorenresidenz am Niedertor 10 in Hünfeld. Die Resonanz in der Haunestadt ist überwältigend und die Betreiber haben alle Hände voll zu tun. „Unser Frühstücksangebot wird hervorragend angenommen, aber auch die Kaffeespezialitäten und selbstgebackene Kuchen sind äußerst beliebt

Herzlich Willkommen im „Café Herzstück“

Mediana Seniorenresidenz führt beliebten Treffpunkt in Eigenregie Herzlich willkommen im wahrsten Sinne des Wortes: Die Gäste des neu gestalteten „Café Herzstück“ in der Mediana Seniorenresidenz am Niedertor 10 in Hünfeld können sich auf viele neue Angebote aber auch auf Altbewährtes freuen. Nach mehr als einem Vierteljahrhundert hatten die Pächter des beliebten Cafés, Angelika und Jürgen

Café Herzstück eröffnet

Mediana Seniorenresidenz führt beliebten Treffpunkt in Eigenregie HÜNFELD. Herzlich willkommen im wahrsten Sinne des Wortes: Die Gäste des neu gestalteten „Café Herzstück“ in der Mediana Seniorenresidenz am Niedertor 10 in Hünfeld können sich auf viele neue Angebote aber auch auf Altbewährtes freuen. Nach mehr als einem Vierteljahrhundert hatten die Pächter des beliebten Cafés, Angelika und

Café Herzstück

Mit neuem Konzept und neuem Namen wird Anfang Januar das „Café Herzstück“ in der Mediana Seniorenresidenz am Niedertor 2 in Hünfeld eröffnet. Mit tollem Frühstücksbüfett, leckeren Brunches, kleinen Mittagssnacks, Spezialitätenaktionen und selbstgebackenem Kuchen soll das Café als neuer Wohlfühlort in der Haunestadt an den Start gehen. 27 Jahre betrieb Familie Wilke das hauseigene Café in

Brand gelöscht – Opfer sicher gerettet

Die Meldung lautete: Brandeinsatz bei Mediana am Niedertor 2 in Hünfeld. Die Fuldaer Leitstelle informierte die Freiwillige Feuerwehr in Hünfeld sowie die Wehren aus den Ortsteilen Großenbach, Malges, Kirchhasel und Roßbach, die umgehend zu einer groß angelegten Feuerwehrübung ausrückten. Bekämpft wurde ein simulierter Brand im nördlichen Flügel des 4. Obergeschosses. Dort hatte ein Rauchmelder ausgelöst

Von C wie Café bis Z wie Zigarette

Umzug in ein neues Zuhause? Und das mit 70 oder 80 Jahren? Schnell wird da die Phrase vom alten Baum bemüht, den man ja angeblich nicht umpflanzen soll. Die Mediana Seniorenresidenz Hünfeld ist ein gelebtes Beispiel dafür, dass die Baum-Geschichte eine Binsenweisheit ist.  Ja, es sind nicht immer positive Anlässe, die einen älteren Menschen zum

Schritt für Schritt in neue vier Wände

Zweiteilige Serie am Beispiel der Mediana Seniorenresidenz Hünfeld: Gut vorbereitet beim Einzug ins Seniorenheim  Die Entscheidung zu fällen, in ein Seniorenheim umzuziehen, ist für viele Menschen noch immer verbunden mit der Angst vor dem Unbekannten und der Sorge vor dem Verlust der Selbstbestimmung und all dem Liebgewonnenen in den eigenen vier Wänden. Am Beispiel der

Gewusel der Generationen im Regenbogenland

Mit einem lauten „Uuuaaaah!“-Gebrüll strecken alle beherzt ihrem Gegenüber die Zunge raus, die Kinder aber auch die Senioren. Und alle hier im Kreis haben eine große Portion Spaß dabei. Kein Wunder, sie sind gemeinsam im „Regenbogenland“ und was im Alltag als Unsitte bewertet würde, ist hier sogar erwünscht. Das Rausstrecken der Zunge ist eine von

Vertrauen als Basis einer Erfolgsgeschichte

Mediana Seniorenresidenz in Hünfeld feiert 25-jähriges Bestehen HÜNFELD. Es ist ein Erfolg dank unternehmerischer Weitsicht: Mit einem Festakt feierten Bewohner:innen, Mitarbeitende, Vertreter aus Politik und Wirtschaft sowie die Gesellschafterfamilie Kropp das 25-jährige Bestehen der Mediana Seniorenresidenz in Hünfeld, pandemiebedingt mit einem Jahr Verspätung. Mit Sylvia Brécko hatte Einrichtungsleiterin Ilona Schulz eine bühnenerprobte Moderatorin gewinnen können,

Dem Virus zum Trotz: Osterfreuden in den Mediana-Einrichtungen

Und wieder ist das Osterfest für dieses Jahr vorbei. Unsere Bewohner ließen trotz der aktuellen Situation den Kopf nicht hängen und waren bei Spiel und Spaß dabei. Bei bester Witterung nutzten viele Bewohner das schöne Wetter für sonnige Aufenthalte im Garten. Auch die Betreuungskräfte trugen mit vielen Scherzen, guter Laune und österlicher Dekoration zum Entertainment

advanced-floating-content-close-btn